Impulse

In den folgenden Beiträgen erhalten Sie Anregungen und Hintergrundwissen zur Steigerung der eigenen Wirksamkeit und zur Umsetzung von Transformationsprozessen. Ich freue mich auf Ihr Feedback. Sie haben Fragen zu den Themen? Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine E-Mail.



Verhaltensmuster, die zu Karrierefallen werden

Turbulente Umweltsituationen, geänderten Rahmenbedingungen und komplexe Aufgabenstellungen stellen hohe Anforderungen an die Führung. Digitalisierung, neue Technologien, Umweltkrisen, Demokratisierung verändern nicht nur die Spielregeln der Wirtschaft, sondern auch die der Führung. 

Das bislang erfolgreiche Führungshandeln greift in Zeiten der Transformation oftmals nicht mehr. Gelernte Verhaltensmuster können zur Karrierefalle werden und ein nicht zu unterschätzendes Risiko für das Unternehmen darstellen. Ein Justieren des Führungsverhaltens ist deshalb sinnvoll und Voraussetzung für langfristigen Erfolg.


Triggerbar sein oder die Emotionen steuern

Mitten in der großen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft – ausgelöst durch die Globalisierung, neue Technologien, Umweltkrisen, Krieg, Inflation – ist die Stimmung angespannt.

Keiner weiß genau wie die Zukunft aussehen wird. Die Gemengelage der Mehrfach-Herausforderungen betrifft jeden Einzelnen und bedeutet Stress.


Heute gut aufgestellt

Worum geht es bei der Führung eigentlich im Kern? Management-Vordenker Peter Drucker sagt hierzu „Die vorrangige Aufgabe von Führungskräften ist, sich um ihre eigene Energie zu kümmern und dann zu helfen, die Energie anderer wirksam werden zu lassen“.

Persönliches Wachstum hat einen signifikanten Einfluss auf die Führung von Mitarbeitenden und den Unternehmenserfolg. Denn wer als Person stetig wächst, kann eine inspirierende Führungspersönlichkeit für andere sein.

Doch wie sich selber wirksam führen und die eigene Energie ausrichten?


Leadership und Kollaboration auf der Top Management Ebene – Was es braucht und wie es gelingt

Wie Führungskräfte zu Katalysatoren für Entwicklung werden 

Beim Personal Leadership geht es darum: Überzeugungen, Denk- und Verhaltensmuster mit gesundem

Abstand zu beleuchten und Stellhebel für nachhaltige Potenzialentfaltung zu finden.

Je besser der eigene mentale Zustand gemanagt wird, desto wahrscheinlicher ist der persönliche und unternehmerische Erfolg.


Der Baum im Sturm – Auf die solide Kraft in mir fokussieren

Resilienz ist die Fähigkeit, auf psychischer Ebene eine gewisse Widerstandsfähigkeit gegenüber Herausforderungen, Nackenschlägen, Stress und schicksalhaftem Geschehen zu entwickeln.

Es geht um die innere Stärke, die durch alle Stürme führt. Wenn Probleme nicht berühren oder unbekümmert angegangen werden, spricht das nicht per se für diese innere Kraft.


Es kommt auf gute Führung und einem zielführenden Miteinander an. Für die sich entwickelnde Zukunft ist die Qualität von Beziehungen entscheidend

Das Miteinander gestalten – aber wie?

In schnelllebigen Social Media Zeiten sind Likes und Follower das, was zählt. Die, die sich marketing-mäßig professionell aufstellen und die Anforderungen bedienen gehören heute dazu. Der direkte Kontakt, die Auseinandersetzung, das Miteinander verliert – so scheint es – mehr und mehr an Bedeutung.


Personal Leadership für mehr Glück und Erfolg

Erfolg macht glücklich!?

Glück und Erfolg hängen zusammen. Aber nicht so, wie wir es in der Regel annehmen. Der Erfolgreiche ist mitnichten per se der Glücklichere. Ein Missverständnis. Nach dem renommierten Glücksforscher Shawn Achor (Harvard Universität) ist es genau umgekehrt. Denn, wer glücklich ist, hat deutlich höhere Chancen auf Erfolg. Gemäß seiner Untersuchungen sind äußere Umstände nur zu 10% ausschlaggebend für langfristiges Glück. 90% des Lebensglücks resultieren aus der eigenen inneren Aufstellung. Und die ist gestaltbar.


Von der Top Führungskraft zum Vorstand

Von der Top-Führungskraft zum Vorstand

An der Spitze geht es anders zu. Die bisherigen Erfolgsfaktoren verlieren ihre Gültigkeit, wenn man auf der Top-Ebene angekommen ist.

Spezialisten werden zu Generalisten, die sich mit allen Funktionen im Unternehmen auskennen. Die Ellbogenmentalität, Verzicht, operative Arbeit, das Hervorstechen aus der Gruppe, weichen jetzt der Rolle des Orchestrators, des sozialen Architekten, der glaubwürdig für die Themen der Business-Zukunft steht.


Neustart – sich als Top-Führungskraft neu aufstellen. Re-Positionierung der eigenen Erfolgspersönlichkeit.

Neuausrichtung der eigenen Erfolgspersönlichkeit

Was tun, wenn man den neuen Weg im Unternehmen nicht mitgehen will? Was ist, wenn man selbst zu der Führungsgarde gehört, die ausgewechselt wird? Was tun, wenn man spürt die eigenen Strategien greifen nicht wie bisher? Spätestens jetzt ist es Zeit für eine (Neu-)Ausrichtung der eigenen Erfolgspersönlichkeit.

Auf der Suche nach dem neuen Weg

Spätestens jetzt ist es Zeit für die eigene Standortbestimmung. Bevor zu schnell agiert oder sogar über- reagiert wird, sind Abstand und Reflexion sinnvoll.

Doch wie geht man das an?


Human Ressources Management: Wirksame Selbstführung ist heute einer der Schlüsselkompetenzen.

Wirksame Selbstführung

Wirksame Selbstführung ist heute einer der Schlüsselkompetenzen. Und das ist nicht verwunderlich. Denn die PWC Studie (Industrie 4.0 – Die vierte Industrielle Revolution) aus dem Jahr 2014 zeigt auf, dass die Unternehmen sich eigentlich in jeder Hinsicht neu erfinden müssen. Als Ergebnis des digitalen Wandels erwarten die 235 befragten deutschen Industrieunternehmen einerseits eine nahezu vollstandige Transformation ihrer Unternehmen und andererseits die Notwendigkeit erheblicher Investitionen.


Weitere Artikel →
Buch1. Erfolgshebel Transformation
2. Wirksame Selbstführung
Kostenloser Download
error: Der Inhalt dieser Seite ist geschützt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner

test