Der Baum im Sturm – Auf die solide Kraft in mir fokussieren

Resilienz ist die Fähigkeit, auf psychischer Ebene eine gewisse Widerstandsfähigkeit gegenüber Herausforderungen, Nackenschlägen, Stress und schicksalhaftem Geschehen zu entwickeln.

Es geht um die innere Stärke, die durch alle Stürme führt. Wenn Probleme nicht berühren oder unbekümmert angegangen werden, spricht das nicht per se für diese innere Kraft.

Herausforderungen meistern

Manches, was so wirkt, ist das Ergebnis von Verdrängung, Vermeidung oder Selbstberuhigung. Resilienz dagegen ist die Fähigkeit, Herausforderungen durch Rückgriff auf Ressourcen und Potenziale zu meistern und für die Entwicklung zu nutzen. Es ist der Prozess, in dem man auf Krisen mit einer Justierung oder Neuausrichtung des Verhaltens antwortet.

Stärken & Potenziale nutzen

Es ist für das ‚resilient sein‘ wesentlich mehr erforderlich, als nur Unangenehmes an sich abprallen zu lassen. Krisen unbeschadet zu überstehen und am Ende an ihnen zu wachsen – das ist es, worum es bei der Resilienz geht. Es bedeutet offen zu sein, die Herausforderungen wahrzunehmen und nicht klein zureden. Es bedeutet mit gesunder Distanz hinzuschauen, weiter zu gehen und sogar einen Sinn darin zu entdecken. Das ist das Ziel.

Widerstandskraft steigern

  • Die Selbstwahrnehmung bezogen auf die eigenen Sichtweisen, die tatsächlichen Motive und das gegebene Risikopotenziale vertiefen
  • Gerade dann, wenn es schwierig ist, sich auf das Entscheidende konzentrieren, den Tipping-Point für Veränderung finden und trotz aller Widrigkeiten Gestalter der Situation sein und bleiben.
  • Haltungen wie – Wertschätzung, Zuversicht, Optimismus, Offenheit, gesunde Distanz und Abgrenzung, Infrage-stellen geltender Normen und Denkmodelle – bewusst einnehmen.
  • Widersprüche und Ambivalenzen aushalten und den Umgang mit den eigenen Emotionen und Konflikten reflektierten.

Leadership & Selbstwahrnehmung

Bill George – Harvard Business School Professor – schreibt hierzu (2016): “Being self-aware and mindful. The best leaders understand the importance of self-awareness. Without knowing their limitations, they’ll be unable to bring out the strengths of those around them. Honest feedback is often hard to get because many people tell leaders what they want to hear rather than the unvarnished truth… Mindful practices such as daily meditation, or jogging also helps me reflect on myself and my ability to lead others. Many of my strongest ideas have come from meditation”.

Selbstreflexion vertiefen

Mit dem folgenden Personal Leadership Fragen erhalten Sie Impulse für die eigene Reflexions-Praxis.

Selbsteinschätzung | 1-überhaupt nicht | 2-manchmal | 3-meistens

1.   Ich reflektiere täglich die Ereignisse des Tages.

2.  Ich untersuche mein Verhalten in Schlüsselsituationen.

3.  Ich betrachte die Reaktion anderer als Spiegel für mein Verhalten.

4.  Ich überprüfe meine Werte und wie ich sie lebe.

5.  Ich frage nach Feedback von anderen.

6.  Ich untersuche meine positiven und negativen Gefühle anderen gegenüber.

7.  Ich messe meine Fortschritte bezogen auf klar definierte Ziele.

Sie wollen mehr erfahren

  • laden Sie sich das kostenfreie E-Book ‚Wirksame Selbstführung‘ herunter,
  • lesen Sie im Buch Personal Leadership – Die Wirksamkeit der Führungskraft stärken,
  • fragen Sie eine kostenfreie Leadership Potenzial Analyse an. Ich nehme mir dann eine Stunde Zeit und gebe wirksame Impulse zu Ihrem Anliegen.

← zurück zur Übersicht

Buch1. Erfolgshebel Transformation
2. Wirksame Selbstführung
Kostenloser Download
error: Der Inhalt dieser Seite ist geschützt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner

test